Impressum     Disclaimer     
   
  Vorstand   Fußball   Kegeln   Spielmannszug   Turnen   Floorball   Volleyball  
Jamba Music Downloads

Free counter and web stats
RSS
Atom

Die Entwicklung unseres Vereines

Chronologischer Werdegang des Sportvereines Großörner

23.5.1883 Gründung des Männer-Turn-Vereins Großörner mit 20 Mitgliedern
Mai 1884 Stiftungsfest und Fahnenweihe
Mai 1893 Sommers Gastwirtschaft wird 1. Vereinslokal
26.12.1901 Wechsel in Turnräume und Vereinslokal in Schröders Gastwirtschaft
17.8.1902 Ausrichtung des Gauturnfestes im Brauholz
1903 es werden erstmals Instrumente für Turner-Spielleute gekauft
Mai 1908 25-jähriges Stiftungsfest und Bezirksturnfest
27.10.1910 durch Gemeindeschulze und Landrat wird der beantragte Bau einer Turnhalle und eines Sportplatzes abgelehnt
25.11.1911 1.Theateraufspiel
1914-1918 1.Weltkrieg ,wenig Sporttreiben Mitgliederrückgang , 14 Gefallene
1.5.1917 Gründung Kraftsport-Athleten Club Adler
April 1919 Neuformierung nach dem Krieg , es existieren Spielleute und Leichtathleten , Faustball ist im Aufbau
1922 Gründung Handball und Faustball
1922-23 Durch Inflation ständig leere Kassen, Mitgliedsbeiträge entwickeln sich von 0,50 RM auf 2,-, 20,- 1000,- bis 500TRM und 1 Million
1923 Entwicklung des Frauenturnens
23.05.1926 Teilnahme der Turner-Spielleute am 1. Spielleute-Treffen in Magdeburg
September 1927 Gründung des Arbeiter- Radfahrer –Vereins Vorwärts
9.9.1928 45-jähriges Stiftungsfest , Weihe einer neuen Fahne , diese wird von den Faschisten 1933 verbrannt
2.3.1930 Turner und Spielleute vereinigen sich zum Turn- und Sportverein Großörner
1930 Entwicklung der Wanderbewegung
1933 Vereinsverbot durch Nazis, Eigentum und Vermögen wird konfisziert, durch mutiges Handeln von Sportlern wurden dennoch Sportgeräte, Instrumente, Schriftgut und Fahnen versteckt und somit der Nachwelt erhalten.
1935 ehemaliger Verein und Inventar gehen in Dt.Reichsbund für Leibesübungen ein
nach 1945 Aufbau des neuen Sporttreibens mit Gymnastik, Sportspielen und Theaterspielen
Herbst 1945 Neuanfang in der Antifa-Jugend mit Handball, Spielleute und Theaterspiele
Frühjahr 1946 erste Kegler spielen auf einer Bohlebahn in Kochs Gaststätte
1946 1.Sportstätte wurde das Volkshaus, Handballspielen und Sport-Spielmannszug entsteht wieder
1947 Turnbetrieb wird wieder aufgenommen, Bau des Sportplatzes durch Turner und Handballer auf den Plantagen und Wiesen hinter dem Mühlenbad
Juli 1947 Gründung der Sportgemeinschaft Alfred Schröder und Baubeginn an der Pfeiffermühle für die Turner
24.9.1947 Aufbau des Fußballsportes, Zusammenschluß der Turner, Spielleute, Handballer und Fußballer zur SG
1947 Aufnahme der Kegler in die neue SG Großörner, später wird die Bohlebahn bei Kochs abgebaut und im Volkshaus wieder aufgebaut
1948 Gründung der Sektionen Tischtennis und Schach
Ende 1948 Übergang der Sektion Turnen/Gymnastik in die BSG Stahl Walzwerk
1949 Gründung Sektion Boxen
18.7.1951 aus der SG wird die BSG Einheit Großörner
1953 Baubeginn des Sportlerheimes am Sportplatz
1.10.1954 Einweihung des 1.Bauabschnittes des Sportlerheimes
1957 bis 1958 Neubau einer Zwei-Bahnkegelanlage, ca. 20 Sportfreunde im Wettkampfsport
1958 Turner wechseln in die Gaststätte Koch, dadurch Aufbau des Kinderturnens
Februar 1959 die Turnsektion kehrt in die BSG Einheit zurück und Gründung der Frauengymnastik, der Spielmannszug wird neu aufgebaut
7.10.1968 Eröffnung der Gaststätte „Am Sportlerheim“
1972 werden weitere 2 Bahnen angebaut, damit kann Wettkampfsport fortgesetzt werden
1973 wegen Baufälligkeit wird der Kochsche Saal gesperrt, die Sektion Turnen/Gymnastik wird völlig eingestellt
1977 Einweihung der neu erbauten Sporthalle nach einem Jahr Bauzeit, der Sportbetrieb wird sofort wieder aufgenommen und andere Sportarten entwickeln sich weiter
Ab 1978 wird der zum Erliegen gekommene Spielmannszug wieder arbeitsfähig und leistungsstark aufgebaut
1980 aus dem Jugendclub der Gemeinde fingen einige Mitglieder mit dem Volleyballspiel an, aus dem Volkssport wurde bald mehr
Juni 1983 100-jähriges Jubiläum des Turnsportes in Großörner, Festtage mit Wettkämpfen, Festempfang und Turnerball
1990 aus der BSG Einheit wird der Sportverein Rot-Weiß Großörner e.V.
13.April1994 durch das Hochwasser werden auch die Sportstätten in Mitleidenschaft gezogen
2006 wird die Abteilung Unihockey gegründet
2008 kommt die Abteilung Aerobic hinzu
1984 Kunststoffbahnen
19?wird der Sanitärbereich der Kegelbahn erweitert
19?wird eine automatische Aufstellanlage auf der Kegelbahn eingebaut

Sponsoren



OTTO - Ihr Online-Shop
Jetzt klicken und bestellen!